Über mich

Jutta Hehn (FoodLady)

Über mich? Themen, über die ich nichts zu sagen hätte, gibt es nicht! Ein Gedankenfünkchen genügt, los geht es mit der Recherche. Akribisch, denn mir ist die Systematik eigen. Ein Baustein kommt zum anderen, Fakten checken, das Thema nimmt Kontur an. Ich schreibe meine Blogposts mit zehn fliegenden Fingern. Wenn es gut läuft, ist die Geschwindigkeit der Finger mit dem Gedankenfluss in Einklang. Trendiger und weltmännischer ausgedrückt: I am constantly in the flow with my life basis on earth.

Weg mit Hürden

Aber: über mich. Das Schreiben ist kein Problem, denn ich habe es von der Pike auf gelernt. Allerdings über mich zu schreiben – ist eine Herausforderung. Nicht, dass ich mich nicht kennen würde, darum geht es nicht. Ich übe mich in Achtsamkeit, beobachte mich und die Welt um mich herum mit allen Sinnen. Das ist meine Natur und macht mir Freude. Es ist mir ein Anliegen, das Leben anzupacken, zu gestalten und in mir aufzusaugen. Wenn ich jedoch über mich schreiben soll, habe ich die Hürden der Bescheidenheit zu überwinden. Meine Erziehung sah kein Eigenlob vor! Inzwischen weiß ich es besser, denn ich habe mich viel mit Marketing beschäftigt und erkannt, dass Bescheidenheit selten zum Ziel führt. Zu kämpfen mit den alten Mustern habe ich gleichwohl noch immer, denn die „sitzen“ – es wird aber! 😉

Gedanken an die Wand sprühen

Jutta Hehn (FoodLady)

Wenn ich an dieser Stelle aus einer sehr unbescheidenen Stimmung heraus ausspreche, dass ich vom Universum mit vielen Talenten gesegnet bin, muss ich einen kräftigen Anlauf nehmen. Ich beschränke mich auf die Kulinarik. Ich koche mit Leidenschaft und keineswegs ungeschickt, baue Teller wie gemalt und poste sie auf meinem Blog, der „FoodLady“. Seit nunmehr über fünf Jahren und mit Elan und stetig wachsendem Zuspruch. Mit den Jahren hat der zu jedem Rezept gehörende redaktionelle Teil „Mein Senf“ an Bedeutung bei meinen Lesern gewonnen. Viele Menschen, die „eigentlich“ nicht kochen, begeistern sich für meine Art zu schreiben und die Aufbereitung der Inhalte. Daher habe ich beschlossen, neben der FoodLady einen persönlichen Blog anzubieten. Darin heißt es „An die Wand gesprüht“, was das Leben mir als Gedanken, die es näher zu beleuchten gilt, präsentiert und die es mir wert sind, sie mit meinen Lesern zu teilen.

Einladen zum Lesen

Jutta Hehn (FoodLady)

Auf meinem Blog spreche ich aus, was mich bewegt. Direkt, ungekünstelt, klar belichtet. Meine Leser finden handwerklich gut aufbereitete und intelligent geschriebene Geschichten. Ich will unterhalten, informieren und Stoff zum Nachdenken liefern. Ich komme daher noch einmal auf die FoodLady und ihr Motto zurück: „Gedanken. Rezepte. Freude: Teilen.“ Der nicht kochende Genussmensch subtrahiere den Part „Rezepte“, sei mein Gast und Leser und fühle sich bei mir gut aufgehoben!

Nach oben